Max-Planck-Str. 5c, 58638 Iserlohn
+49 (0) 2371 78590 - 0
+49 (0) 2371 78590 - 29

Dürfen wir Slack noch nutzen?

Datenschutz-Grundverordnung und Slack

– passt das zusammen?

Bei vielen Startups ist der Messengerdienst Slack im Einsatz, so auch bei uns. Doch es gibt neue wichtige Datenschutz-Grundverordnungen, die wir beachten müssen. Ist es uns dann noch möglich Slack wie gewohnt zu nutzen?

Slack ist zu Recht eines der bekanntesten Kommunikationstools aus den USA und hat sich mit mehr als 6 Millionen Nutzern pro Tag, schnell verbreitet. Incevicon ist begeistert von dem Tool, es ermöglicht uns unsere eigenen Arbeitsabläufe genau an zu passen und keine kreative Idee geht mehr verloren. Doch jetzt stellen auch wir uns die Frage, ob Slack die DSGVO-Anforderungen erfüllt.Ab dem 25. Mai wirkt ein europaweit einheitliches Datenschutzgesetz, welches uns Nutzern zu mehr Datenschutz verpflichtet. Die Verarbeitung von Kundendaten muss dann EU-Normen entsprechen und von den Unternehmen dokumentiert werden. Stand heute sind noch nicht alle Anforderungen der DSGVO erfüllt, da bisher noch einige Funktionen für das Management von Zugriffsrechten von Administratoren und Benutzern fehlen. Aber wir müssen uns dennoch keine Sorgen um das weitere Nutzen von Slack machen, da die Tools bereits in Arbeit sind und bis zum Stichtag noch alle weiteren Anforderungen der DSGVO erfüllen werden. Doch bis dahin müssen wir alle eine neue Vereinbarung zur Auftragsverarbeitung (Data Processing Agreement) abschließen. Der Vertragstext ist bereits im Netz abrufbar. Das sind gute Nachrichten für alle Slack Nutzer, es wäre doch ein Jammer auf so viel kreative Möglichkeiten verzichten zu müssen.

Datenschutz-Grundverordnung Slack

Leave a comment

WhatsApp chat